Kategorie: Biografie

Richter und Denker – Ernst Wichert

Geboren bin ich in dem freundlichen preussisch-litauischen Städtchen Insterburg am 11. März 1831. Das Haus, in welchem meine Wiege stand, ist kürzlich abgebrannt. Lange wusste ich nicht, ob es überhaupt bekannt sei. Als ich aber meinen sechzigsten Geburtstag feierte, wurde ich durch das Schreiben einer alten Dame überrascht, die mir mitteilte, dass ihre Eltern damals […]

Rembrandt – Emile Verhaeren

Alle, die in letzter Zeit Rembrandt beurteilten, haben ihn mit der Elle ihrer peinlichen, klugen und wohlunterrichteten Kritik bemessen. Sie haben sich bemüht, sein Leben in alle Einzelheiten aufzulösen, Jahr um Jahr, Freude um Freude, Trauer um Trauer, Unglück um Unglück, was zur Folge hat, dass wir ihn nun in allen seinen Kleinlichkeiten kennen, dass […]

Preußische Jugend zur Zeit Napoleons – Karl Immermann

»Mein Leben erscheint mir nicht wichtig genug, um es mit allen seinen Einzelheiten auf den Markt zu bringen. Auch habe ich noch nicht lange genug gelebt, um mir den rechten Überblick zutrauen zu dürfen. Ich werde vielmehr nur erzählen, wo die Geschichte ihren Durchzug durch mich hielt.« So erklärte sich im Frühjahr 1839, als er […]

Napoleon Bonaparte – eine Biografie – Alexandre Dumas

Am 15. August 1769 wurde zu Ajaccio ein Kind geboren, das von seinen Eltern den Namen Bonaparte, vom Himmel den Namen Napoleon erhielt. Die ersten Tage seiner Jugend verflossen inmitten der fieberhaften Gährung, wie sie auf Revolutionen zu folgen pflegt. Korsika, das seit einem halben Jahrhundert von Selbständigkeit träumte, war soeben halb erobert, halb verkauft […]

Mozart – sein Leben und Schaffen – Karl Storck

Es ist mir eine tiefe Freude, Ihnen, lieber Freund, dieses Buch in Ihre römische Werkstatt schicken zu können. Außer der Selbstbeglückung, die in dem Bewußtsein liegt, einem lieben und verehrten Menschen eine Freude zu bereiten, veranlassen diese Widmung auch in der Sache liegende Gründe. Der wichtigste darunter ist die Wesensverwandtschaft Ihres künstlerischen Schaffens mit dem […]

Montaigne – Stefan Zweig

Es gibt einige wenige Schriftsteller, die jedem aufgetan sind in jedem Alter und in jeder Epoche des Lebens – Homer, Shakespeare, Goethe, Balzac, Tolstoi – und dann wieder andere, die sich erst zu bestimmter Stunde in ihrer ganzen Bedeutung erschließen. Zu ihnen gehört Montaigne. Man darf nicht allzu jung, nicht ohne Erfahrungen und Enttäuschungen sein, […]

Memorabilien – Karl Immermann

Die Jugend vor fünfundzwanzig Jahren! – Was heißt das? das soll die Jugend heißen und bedeuten, welche am vierzehnten Oktober 1806 mindestens zehn Jahre und höchstens sechszehn Jahre alt war, welche also am dritten Februar 1813 die siebzehnjährigen bis zu den dreiundzwanzigjährigen Menschen des Volks ausmachte. Man sieht aus der Nennung jener Tage, daß hier […]

Memoiren der Frau von Stael – Germaine de Stael

Germaine von Staël-Holstein ist nicht allein die bedeutendste französische Schriftstellerin ihrer Zeit, sondern sie war es auch, die der Romantik Theorien, Ideen und Kritik verlieh. In ihr vereinigten sich starke Gegensätze: sie war gleichzeitig die Geistesschwester Rousseaus und die Bewunderin Voltaires, kurz ein Kind ihres Jahrhunderts. Sie wurde am 22. April 1766 in Paris geboren. […]

Memoiren – Karl Heinrich von Lang

Meine Geburt, 7. Jul. 1764 — in Schwaben, Fürstenthum Oettingen-Wallerstein. Vater: ein Landgeistlicher. — Großvater: der Kammerdirector des Fürsten. Die Langen — unter Ludovicus Barbatus in Donauwörth — im Bauernkriege — überall Märtyrer. Anecdote von meinem Großvater — und wie er die Directorstelle ausschlägt, darauf aber ein Dekret bekommt: »an meinen Director Lang, er mag […]

Meine Lebensgeschichte – Fanny Lewald

Wie der Reisende sich Empfehlungen von verehrten Personen zu verschaffen sucht, um sich einen freundlichen Empfang und gütige Theilnahme unter den Fremden zu sichern, so schicke ich dieser Arbeit eine Bemerkung Goethe’s über die Bedeutung des Individuellen voran, die mich seit lange beschäftigt und mir während des Arbeitens oft im Sinne gelegen hat. »Das Individuum, […]

Meine Gefängnisse – Silvio Pellico

Freitag den 13. Oktober 1820 wurde ich zu Mailand verhaftet und nach Santa Margherita gebracht. Es war drei Uhr nachmittags. Diesen Tag und ebenso an den darauf folgenden Tagen stellte man ein langes Verhör mit mir an. Aber hiervon schweige ich. Ich verhalte mich der Politik gegenüber wie ein Verliebter, der von seiner Schönen schlecht […]

Mein Weg als Deutscher und Jude – Jakob Wassermann

Ich bin in Fürth geboren und aufgewachsen, einer vorwiegend protestantischen Fabrikstadt des mittleren Franken, in der es eine zahlreiche Gemeinde gewerbs- und handelstreibender Juden gab. Das Verhältnis der Zahl der Juden zur übrigen Bevölkerung war etwa 1:12. Der Überlieferung nach ist es eine der ältesten Judengemeinden Deutschlands. Schon im neunten Jahrhundert sollen dort jüdische Siedlungen […]

Mein Schicksal im russischen Feldzuge 1812 – Joseph Schrafel-2

Ich bin am 4. Januar 1785 zu Landshut geboren. Mein Vater war gemeiner Soldat im Dragoner-Regiment Fürst Thurn und Taxis. Meine Mutter lebte von ihrer Hände Arbeit. Von so unbemittelten Eltern abstammend, konnte nur wenig auf meine Erziehung gewendet werden. Damals wusste man auch noch nichts von den trefflichen Schuleinrichtungen, in denen Bayern jetzt vor […]

Mein Schicksal im russischen Feldzuge 1812 – Joseph Schrafel-1

Ich bin am 4. Januar 1785 zu Landshut geboren. Mein Vater war gemeiner Soldat im Dragoner-Regiment Fürst Thurn und Taxis. Meine Mutter lebte von ihrer Hände Arbeit. Von so unbemittelten Eltern abstammend, konnte nur wenig auf meine Erziehung gewendet werden. Damals wusste man auch noch nichts von den trefflichen Schuleinrichtungen, in denen Bayern jetzt vor […]

Mein Leben und Streben – Karl May

Wenn man von der Erde aus drei Monate lang geraden Weges nach der Sonne geht und dann in derselben Richtung noch drei Monate lang über die Sonne hinaus, so kommt man an einen Stern, welcher Sitara heißt. Sitara ist ein persarabisches Wort und bedeutet eben „Stern“. Dieser Stern hat mit unserer Erde viel, sehr viel […]

PDF • Kostenlose eBooks © 2020