Schlagwort: Verschiedene

Luftpirat Der Beherrscher des Luftmeers-Verschiedene

Hoch oben in den Lüften über den reichgesegneten Landschaften des südlichen Frankreichs schwebte eine gewaltige dunkle Kugel. Ein Luftballon war es, der, in der Nacht aufgefahren, eine lange Dauerfahrt antreten wollte. Der Ballon besaß eine gewaltige Größe, er trug einen Korb, groß und geräumig und offenbar für einen längeren Aufenthalt hergerichtet. Die zwei Männer, welche […]

Spanische Novellen – Verschiedene

So seltsam fern entrückt uns das Land der schönen, verschleierten Señoritas erscheint, so fremd wir uns seiner unruhigen inneren Politik gegenüber fühlen, so wenig bekannt ist uns auch – im Gegensatz zu der geradezu vorschriftsmäßigen Kenntnis seiner Klassiker – Spaniens Literatur der Moderne. Und das ist und bleibt bedauerlich; denn möge sie auch, an dem […]

Schweizer Erzählungen – Verschiedene

Sei mir gegrüßt, Mycon! du lieblicher Sänger! Wenn ich dich sehe, dann hüpft mir das Herz vor Freude; seit du auf dem Stein beim Brunnen mir das Frühlingslied sangest, seitdem hab‘ ich dich nicht gesehen. Mycon. Sei mir gegrüßt, Idas! du lieblicher Flötenspieler! Laß uns einen kühlen Ort suchen, und in dem Schatten uns lagern. […]

Neuland – Sammelbuch moderner Prosadichtung – Verschiedene

Neuland „— (Neubruch, Rodeland) aus Umrodung von Wald-, Heide- oder Ackerboden gewonnenes Ackerland“. Das vorliegende Sammelbuch bezweckt: einem weiteren Leserkreis Gelegenheit zu geben, sich selbständig und aus eigener Anschauung heraus ein Urteil über das Können und Wollen, über die Kunst und die Kunstbestrebungen unserer modernen deutschen Dichtung zu bilden, und zwar der modernen Dichtung, die […]

Die Plauderstube – Verschiedene

V Ein Abenteuer eines Zollbeamten. Sonntag, den 15. Juni 1862. or dreißig Jahren, als ich noch Beamter im Sr. Majestät Zollwesen war, befanden sich die Küsten-Gesellschaften Englands in einem ganz anderem Zustande als heutzutage. Der Schleichhandel stand in voller Blüte, hohe Zölle und hohe Preise verlockten den Schmuggler zur rastloser Thätigkeit und von der Seite […]

Horror-Kurzgeschichten – Verschiedene

Das Schlimmste an Ravenel Hall waren die Gänge, die lang und düster waren, die Räume, die muffig und langweilig wirkten, und selbst die Gemälde erschienen dunkel und ihre Darstellungen verblasst. An Herbstabenden, wenn der Wind rauschte und durch die Bäume im Park fegte, wenn die toten Blätter pfiffen und klapperten, während der Regen an den […]

Gespensterbuch – Verschiedene

Höre Mutter — sagte der alte Förster Bertram in Lindenhayn — du weißt, ich thue dir gern alles zu Liebe, aber den Gedanken schlag dir aus dem Kopf, und bestärke mir auch das Mädchen weiter nicht drinn. Schlag’s ihr rund ab, so weint sie ihr Thränchen und ergiebt sich drein; mit dem langen Trödeln und […]

Das Gespensterbuch – Verschiedene

[So wunderbar nachfolgende Traumreihen immer scheinen mögen, so vollkommen factisch sind dieselben. Georg, der als Held, wenn auch nur passiv, in der Erzählung auftritt, war mein eigener Oncle. Natürlich sind die Namen der Personen und der Ort der Handlung fingiert. H. P.] „Nein, nein“ — rief, trübe das ergraute Haupt schüttelnd, das durch ein schwarzes […]

Mord – Verschiedene

Es gibt viele Kriterien, nach denen man so eine Auswahl zusammenstellen kann. Die äußere Grenze bildet meine Belesenheit. Alle Mordgeschichte, die ich kenne, sind es aber auch nicht. Man vermisst natürlich die berühmten Werke von Poe, Der Doppelmord in der Rue Morgue und Das Geheimnis der Marie Rogêt. Diese beiden sind nicht enthalten, weil sie […]

Blutrosen I – Verschiedene

U Erster Theil. Die schöne Wittwe von Cornhill. nter der Regierung Eduards I. lebte in London eine sehr reiche und eben so schöne Wittwe von 21 Jahren. Ihr Wuchs war schlank und stattlich, ihr Gesicht länglich, ihre Züge vornehm aber bescheiden. Haare und Augen waren glänzend schwarz, die Stirn hoch, die Nase unmerklich gebogen, die […]

Straussfedern I-VIII – Verschiedene

Darüber sind wir wohl alle einverstanden, daß die Federn, welche die europäische Eitelkeit dem Vogel Strauß ausrupft, sich ungleich besser ausnehmen, wenn sie der schönern Hälfte der Menschheit in unserm nördlichen Welttheil, zum Spiel des Luxus dienen und eine reizende Physiognomie überschatten, als da, wo sie Mutter Natur wachsen läßt, um den ungestalten Hinterleib des […]

Romantische Erzählungen – Verschiedene

Der Wald war kühl, der Morgen frisch und anmuthig, Prinz Max ritt auf schlankem, feingetiegertem Schimmel luftig unter der grünen Wölbung an zierlichen Landhäusern und Gärten hin. Seine Docken, bald vor, bald zurück laufend, schnupperten geschäftig umher, schossen dann pfeilschnell, die schmalen rothen Zungen lechzend heraus gestreckt, zu ihrem Herrn zurück, sprangen an ihn auf […]

Novellenschatz des Auslandes Band 13-14 – Verschiedene

Wir trauerten um meine Mutter, die im Herbst gestorben war, und lebten — Katja, Sonja und ich — den ganzen Winter auf dem Lande. Katja war eine alte Freundin unseres Hauses, unsere Gouvernante, die mich großgezogen hatte und die ich kannte und liebte, so lange ich zurückzudenken vermag. Sonja war meine jüngere Schwester. Der Winter, […]

Novellenschatz des Auslandes 7-12 – Verschiedene

Vor einigen Jahren lernte, ich in Triest diesen merkwürdigen Mann kennen. Als Fürst und Bischof des „Schwarzen Berges“ vereinigte er in seiner Person die geistliche und weltliche Macht der Republik; zugleich war er der beste Schütze im Lande und reis’te bewaffnet wie ein Heiduck. Man könnte also ohne Uebertreibung sagen, daß er zu den beiden […]

Novellenschatz des Auslandes 1-6 – Verschiedene

Die günstige Aufnahmen welche der „deutsche Novellenschatz“ fand, veranlaßte die Verlagshandlung, an die Herren Herausgeber desselben die Einladung zu richten, eine gleiche Sammlung von Novellen des Auslandes zu übernehmen. Die Verlagshandlung glaubt, mit derselben der Leserwelt eine gleich werthvolle Gabe zu bieten; denn obgleich wir in Deutschland keinen Mangel an Uebersetzungen, namentlich aus dem Gebiete […]

PDF • Kostenlose eBooks © 2020